Nikoletta Kiss: Das Licht vergangener Tage

Donnerstag, 7. Novemver 2019, 19:00 Uhr, im ORLANDO Literatur- und Kulturkeller

Nikoletta Kiss präsentiert ihren ersten Roman "Das Licht vergangener Tage" (Heyne Verlag)

Budapest 1949: Als István und Rebeka sich das erste Mal begegnen, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Der mittellose Kunststudent schert sich nicht um gesellschaftliche Konventionen oder die Spielregeln des Kunstbetriebs. Sie hingegen kommt aus gutem Hause und träumt von einer glamourösen Karriere als Theaterschauspielerin. Doch dann überschlagen sich die politischen Ereignisse im kommunistischen Ungarn, und plötzlich geht es nicht mehr um arm und reich, sondern vielmehr um Leben und Tod …
Berlin 2017: Die junge Galeristin Anna kann ihr Glück kaum fassen, als ein Nachlassverwalter ihr ein kostbares Portrait eines namhaften ungarischen Malers übermittelt. Das Bild hat mehr mit ihr selbst und ihrer Familie zu tun, als Anna zunächst ahnt.

Nikoletta Kiss, geboren 1978 in Budapest und in Berlin aufgewachsen, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt Universität zu Berlin. Sie war über zwölf Jahre als Unternehmensberaterin in Deutschland, den USA und in Australien tätig. Seit 2016 lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern als freie Autorin in Wien.

Diese Veranstaltung wird unterstützt von der Buch Wien 19.

Nikoletta Kiss: Das Licht vergangener Tage. Paperback , Klappenbroschur, 496 Seiten € 13,40


zurück
 «