Abschlusspräsentation des Sammelbandes: Die Schwarz-Blaue Wende in Österreich. Eine Bilanz. (Hg. von Emmerich Tálos, LIT Verlag)

Mittwoch, 5.Februar 2020, 19 Uhr im ORLANDO Literatur- und Kulturkeller:

Abschlusspräsentation des Sammelbandes: Die Schwarz-Blaue Wende in Österreich. Eine Bilanz. (Hg. von Emmerich Tálos, LIT Verlag)

Die Etablierung einer erstmaligen schwarz-blauen Regierung war im Jahr 2000 von heftigen innerösterreichischen und internationalen Konflikten begleitet. Günstigere Startbedingungen gab es 2017 für die Neuauflage von Schwarz-Blau. Sie war wie die Regierung Schüssel mit dem Anspruch verbunden, Stil und Inhalt der Politik einschneidend zu ändern und ist ebenso wie diese vorzeitig zerbrochen.
Wie sehr der politische Machtwechsel unter Schwarz-Blau einen Stil- und Politikwechsel zur Folge hatte, wird in der Präsentation von AutorInnen des Sammelbandesabschließend bilanziert.

Zu den Themen des Sammelbandes sprechen:
Barbara Liegl (SPÖ)

Hubert Sickinger (Parlament)
Marcel Fink (Arbeitsmarktpolitik)
Maria-Hofmarcher-Holzhacker (Gesundheitspolitik)
Günther Sandner (Hochschulpolitik)
Michael Wimmer (Kulturpolitik)
Heinz Gärtner (Neutralität)
Philipp Schnell (Bildungpolitik)
Helmut Wintersberger (Familienpolitik)
Bernahrd Perchinig/Gerd Valchars (Einwanderungs- und Integrationspolitik)
Emmerich Tálos (Sozialpolitik/Sozialpartnerschaft)

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Basis.Kultur.Wien und Kulturverein Alsergrund.


zurück
 «